Buchtipp

Frau Margot Wymetal, seit 2007 Patientin des THZ, hat die Erfahrungen und Erlebnisse ihrer beiden Rehabilitationsaufenthalte in einem deutschen Zentrum für logopädische und interdisziplinäre Rehabilitation zu Papier gebracht und diese in dem Tagebuch „Meine Aufenthalte in Mühlbach“ veröffentlicht.

„Ich bin der Meinung, […] es trifft jeden dort, wo es ihn am meisten trifft.“ schreibt Frau Wymetal über Menschen nach einem Schlaganfall – so auch bei ihr: die Sprache.

In bewundernswert offenen Erzählungen lässt Frau Wymetal den Leser an ihren ganz persönlichen Gedanken über ihre Therapien, die Menschen, die sie dort kennen und schätzen lernt, und die Veränderungen, die in ihr vorgehen, teilhaben.

Das Buch ist gegen eine Spende von € 9,- über den gemeinnützigen Verein Therapiezentrum für halbseitig Gelähmte erhältlich. Diese fließt dem Verein zur Gänze zu.

 

Zurück